Donnerstag, 17. September 2015

Ein ganz besonderes Kinderbuch

möchte ich euch heute vorstellen:

http://www.amazon.de/Dinge-die-Lilly-mich-getan/dp/3738612777/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1442498373&sr=8-1&keywords=judith+fr%C3%B6hling

Die Autorin ist selbst noch ziemlich jung und hat in ihrem ersten Buch die wunderbare Geschichte von Mia und ihrem Stoffschaf Lilly erzählt.
Das hat mein großes Fräulein gleich motiviert an ihrer eigenen Geschichte weiter zu schreiben, wenn man nur nicht so viel schreiben müsste...

Wie ein Stoffschaf Mias Leben veränderte

In dem Buch "22 Dinge die Lilly für mich getan hat" erzählt uns die junge Autorin Judith Fröhling eine abenteuerlustige Geschichte von Mia und ihrem Stoffschaf Lilly, die ein ganz besonderes Schäfchen ist und Mias Leben so richtig durcheinander wirbelt.
Mia erlebt mit und wegen Lilly viele Dinge, die sie sich, bevor sie Lilly kannte, gar nicht getraut hätte. Es sind auch ein paar richtige Abenteur dabei, die von Judith sehr sprachgewandt und lebensnah beschrieben werden.
Besonders die jüngeren Leser haben viel Spaß mit dieser lustigen, aufregenden und auch nachdenkenswerten Geschichte.
Wir sind gespannt auf weitere wunderbare Geschichten der talentierten Judith Fröhling.

Dienstag, 15. September 2015

Mit Svenna am Strand

Wenn die Sonne so scheint werden Urlaubserinnerungen wach.


Das große Fräulein mit Svenna am Strand.


Die Hose entstand ganz spontan zu einem Kostümfest rund um Königin Esther und hat sich zur Lieblingssommerhose entwickelt. Ungefüttert aus einem ganz leichten Stoff genäht.

Das eBook gibt es hier.

Eine sonnige Woche euch noch!

Michelle

Mittwoch, 9. September 2015

Ein tolles Kinder- und Jugendbuch

durften wir zusammen lesen. Heute möchte ich es euch kurz vorstellen.



Alea, die seit sie denken kann einen großen Bogen um kaltes Wasser gemacht hat, erlebt bei einem unfreiwilligen Sprung ins Meer die Magie des Wassers. Ihr Leben ändert sich nun völlig und der Leser wird mitgenommen auf eine wunderbare und wundervolle Reise mit Alea und ihren Freunden.

Die Autorin Tanya Stewner versteht es mit einer wunderschönen bildhaften Sprache uns Aleas Welt und die Welt ihrer Freunde zu beschreiben. Einmal angefangen, mag man das Buch nicht mehr weg legen und möchte immer tiefer eintauchen in dieses berührende Abenteuer. Die Charaktere sind jeder auf seine eigene Art besonders liebenswert oder interessant und tiefgründig. Zusammen sind sie ein Team, das füreinander da ist und in allen Lebenslagen füreinander einsteht.

So bekommt Alea eine neue Familie, die sie auf der Suche nach ihrer Herkunft begleitet und sich mit ihr auf die Reise macht.

Der erste Band dieser Fantasy Serie in dem man Alea, die Brüder Ben und Sammy, Tess und den geheimnisvollen Lennox kennen lernt, lässt einen nicht mehr los und sehnsüchtig wird die Fortsetzung erwartet.

Ein Kinder-und Jugendbuch, dass auch Erwachsene in seinen Bann schlägt und träumen lässt.

LG, Michelle

Mittwoch, 2. September 2015

Puppenmitmacherei - drittes Treffen

Heute treffen sich wieder ganz viele Puppenmacherinnen und zeigen, wie weit sie schon vorangekommen sind mit ihren Projekten.

Durch Urlaub und Schulstart bin ich leider noch gar nicht viel weiter als vor 5 Wochen, aber ein bisschen was kann ich trotzdem zeigen.

Obwohl ich nicht wirklich am Püppchen gearbeitet habe und heute eigentlich der Kopf dran wäre, hat mich die ganze Zeit der Körper beschäftigt. Das E-Book nach dem ich arbeite heißt ja Erstlingspüppchen im Schlafsack und somit ist der Körper sozusagen rund unten.

Die Püppchen mit Beinen haben mir aber besser gefallen und deshalb habe ich jetzt mal das Schnittmuster abgeändert.


Jetzt werde ich erst einmal aus Probestoff testen, wie das aussieht bevor ich mich an den Kopf wage.
Und da alle anderen da schon viel weiter sind als ich, schaue ich mal was sie so für Köpfchen geformt haben. Ein paar schöne Beispiele habe ich beim heutigen Treff bei Naturkinder schon entdeckt.

In diesem Sommer habe ich viel gehäkelt und natürlich habe ich mich auch bei den Häkelpüppchen umgeschaut.
Dabei habe ich dieses Buch entdeckt, in dem ich mit meinen Mädels immer wieder gern blättere.

http://www.amazon.de/Meine-Lieblingspuppe-zum-H%C3%A4keln-Accessoires/dp/3572081521

Beide haben sich schon Püppchen ausgesucht und vor unserem Urlaub hab ich sehr motiviert angefangen.
Ich habe die Original Wolle bestellt


und nach Anleitung mit dem Kopf losgelegt, der in zwei Teilen gehäkelt wird. Das werde ich beim nächsten Püppchen anders machen.
Die Art die Haare zu befestigen hat mir nicht so gefallen, aber ich habe noch ein weiteres Häkelpüppchen als E-Book und da wird das Einknüpfen gut erklärt.


Meine Güte! Das ist eine ganz schön zeitaufwendige Arbeit und ich bin erst zur Hälfte fertig, dann musste ich ein paar andere kleine Projekte zwischenschieben.
Mit den Steckaugen habe ich auch ganz schön gekämpft, aber schließlich eine Methode gefunden sie reinzupressen. Es geht bei mir nur mit Hilfe einer Nietenzange die ich dann im Prinzip wie eine KAMSnapzange benutze.


Wenn sie dann mal fertig wird, sieht sie aber bestimmt sehr süß aus.

Dann hoffe ich mal, dass ich bis zum nächsten Termin auch mit dem Stoffpüppchen weiter gekommen bin.

Hier könnt ihr schauen wie weit die anderen sind.

LG, Michelle