Dienstag, 28. Januar 2014

Kunterbunte

Kalorienbomben habe ich hier produziert:



Meine Tochter war begeistert, denn damit habe ich genau ihren Geschmack getroffen. Das Rezept stammt aus diesem Buch -Klick- und es hat wirklich gut geklappt und auch gut geschmeckt:-)
Ja, wir haben mal wieder Geburtstag gehabt und zumindest mein Töchterlein hat auch so richtig schön gefeiert. Einen tolle Mädelsgeburtstag mit Superagentinnen-Spielen und Basteln und Rätseltour durchs Örtchen. Am Ende gab es auch noch eine selbst genähte Kleinigkeit für die Ermittlerinnen: die Taschenlampe der Erleuchtung am kunterbunten Schlüsselband. Leider habe ich vergessen es vorher zu fotografieren, deswegen nur noch die zwei die hier geblieben sind:


Die Anleitung für die Bänder habe ich von hier -klick-. Allerdings habe ich die Stoffstücke nur 15 cm lang gemacht, damit sie nicht am Bauch hängen bei den Mädels.
Der heutige Nachmittag stand dann ganz im Zeichen des neuen Geburtstagsgeschenks für die süße: eine neue Nähmaschine! Das Täschchen für die neue Armbanduhr ist zwar noch fertig geworden konnte aber nicht mehr fotografiert werden. Bald dann hoffentlich noch mehr Kreatives von uns.
Heute gibt es hier wieder was zu sehen -klick-.
Und weil diese leckeren Blütenpopcakes Apetit auf den Frühling machen wandern sie auch noch zu Pamelopees Frühlingslinkparty.
LG, Michelle

Donnerstag, 9. Januar 2014

Ein Bettchen für meine Uhr

Immer mal wieder habe ich diesen schönen Utensilos gesehen und jetzt habe ich mir mal zwei für mich genäht:


Außen beschichtete Baumwolle, innen einmal Webstoff in braun mit kleinen hellblauen Pünktchen und einmal dunkelbrauner Velours. Als Grundfläche habe ich zwei Stoffquadrate (25cm) und eins aus dünnem Volumenvlies rechts auf rechts aufeinander genäht, durch die Wendeöffnung gewendet, am Rand noch einmal abgesteppt und damit die Wendeöffnung geschlossen und dann die Ecken abgenäht. Beim ersten hatte ich 5 cm Abstand und beim zweiten 4 cm, das reicht für den Rand.
Eins steht im Badezimmer und eins auf dem Nachtschränkchen. Und das liegt drin:


Meine Uhren und ein kleines bisschen Schmuck.

Bei RUMS könnt ihr heute sehen was die anderen so für sich genäht haben.

LG, Michelle

Dienstag, 7. Januar 2014

Kameratäschchen

für meine Große. Sie hat zu Weihnachten die lang ersehnte Kamera bekommen und ich habe mein I-Phone wieder ganz für mich allein, na, ja fast, denn natürlich ist die Kleine auch schon unter die Fotografen gegangen und macht wann immer es geht schöne Bilder, meistens vom Kater. Hier nun Tasche Nr. 1:


Die Kamera-applikation ist nach der Vorlage aus dem Belle&Boo Kreativbuch. Sie war das letzte Weihnachtsgeschenk was ich gewerkelt habe und es ist ganz schön spät geworden (Die Kamera war natürlich auch schon verpackt:-)). Leider ist sie dann etwas groß geraten, aber die Ladestation und Kabel passen wunderbar hinein.
Für den kleinen Fotoapparat hat dann dieses an den Feiertagen genähte Täschchen völlig ausgereicht:


Die Stöffchen hat sie sich selbst ausgesucht und dank Umhängeband ist die Kamera jetzt oft mit dabei.

Noch mehr Kreatives gibt es heute wieder hier beim Creadienstag -klick-

Eine schöne Woche euch noch.
LG, Michelle

Samstag, 4. Januar 2014

Mit warmen Händen

durch den Winter, auch wenn der bisher relativ mild war. Für die Eltern der kleinen Nichte gab es diesen kuschelig warmen Kinderwagenmuff:


Außen beschichtete Baumwolle damit bei Regen oder Schnee innen alles schön trocken bleibt und innen kuscheliger Fleece. Gefüttert habe ich es noch mit Thermolan, damit es auch wirklich warm ist. Anleitungen gibt es dazu mehrere im Netz, ich habe mich (bis auf das Thermolan) an diese -klick- gehalten. Hier gab es auch eine im Adventskalender -klick-.

Und weil das, wie die meisten Sachen die ich nähe, für jemand anderen war geht es ab damit zum FagSamstag -klick-.

Ein schönes Wochenende noch!

LG, Michelle